Wasenhaus ist das gemeinsame Projekt von Alexander Götze und Christoph Wolber. Beide sind Quereinsteiger und kamen über Umwege zum Wein. Ein absolutes funky project in Baden!

Während seines Studiums finanzierte sich Alexander sein Brot durch die Arbeit für sächsische Weingüter - ja man. Sächsische Weingüter...Danach hängte er ein Praktikum in der Toskana an und eines im Burgund bei Pierre Morey, der ihm auch direkt eine Lehrstelle anbot. Parallel tritt Alexander ein 18-monatiges Önologiestudium in Beaune an - was ein Junge!

Auch Christoph, ebenfalls im Burgund, bei Bernard van Berg, der ihm ein Praktikum ermöglicht und ihn an die Domaine Leflaive weiterverkauft. Anschließend folgt eine Praktikum bei Comte Armand, wo Christoph Einblicke in die Produktion Pinot Noir erhält. Als Mitbewohner und Freunde schmieden die beiden Pläne für den Aufbau eines eigenen gemeinsamen Weinguts in Deutschland. Insbesondere in Christophs Heimatregion gehen sie auf die Suche nach geeigneten Parzellen und wählen diese akribisch aus. Hier konnten sie im Laufe der vergangenen Jahre Parzellen mit teilweise sehr alten Reben übernehmen. Ihre Trauben bilden die Basis für Wasenhaus. 2016 war dann der erste Wasenhaus Jahrgang.